0 68 81 / 9 61 72 - 0  

anfrage@hartsteinwerk-gihl.de   

Gasometer in Neunkirchen / Saar erfolgreich gesprengt

 

Gasometersprengung

Innerhalb von zehn Sekunden fiel gegen 16.15 Uhr am Freitagnachmittag die Stahlkonstruktion in sich zusammen. Drei Sprengladungen haben den rund 1000 Tonnen schweren Gasometer zu Fall gebracht.

Der Gasometer war 75 Meter hoch und fasste 80.000 Kubikmeter Erdgas.

Video bei Youtube

 

Hartsteinwerk Gihl GmbH

Brunnenplatz 1b
66571 Eppelborn

 

Tel.: +49 68 81 / 9 61 72 - 0
Fax: +49 68 81 / 9 61 72 - 22
eMail: anfrage@hartsteinwerk-gihl.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.